Schweres Unwetter im Raum Lembach

Es goss aus allen Wolken - FF im Dauereinsatz

Am Freitag, den 12. Mai entlud sich gegen Abend im Raum Lembach ein schwerer Gewitterregen, laut Aussage von Dir. Josef Rossgatterer der heftigste Gewitterregen seit über 50 Jahren. Binnen kürzester Zeit trat der Daglesbach über seine Ufer und überschwemmte auch den Sportplatz.
Die FF Lembach stand mit 2 Fahrzeugen im Dauereinsatz. Sie musste Keller auspumpen und Kanalschächte freilegen, welche durch heftige Abschwemmungen von Feldern und Feldwegen im Bereich Hanriederstraße/Rendlsiedlung verstopft worden waren.
Durch Abschwemmung der Schotterplanie in der Moritz-Scheiblstraße wurde das neue Pumpwerk Bruckmühle lahmgelegt, weil große Mengen Sand in den Schmutzwasserkanal gespült worden waren.
Nur weil die Gemeinde Lembach den Bau von Regenwasserkanälen in den letzten Jahren massiv vorangetrieben hat, konnten noch größere Schäden durch Überschwemmungen verhindert werden.
Allerdings kann weder ein ausreichend dimensioniertes Kanalsystem für solch extreme Regengüsse gebaut werden, noch können Verstopfungen von Kanalschächten durch abgetragenes Erd- und Steinmaterial gänzlich verhindert werden.

Profilbild von Lembach Online
Lembach Online Herbert KUMPFMÜLLER Medien
Verfasst am: 13.05.2000
Zugriffe: 85