FF-Lembach im Katastrophengebiet Freistadt

9.August Hochwassereinsatz

Um 8:27 Uhr wurde die FF-Lembach im Rahmen der Feuer-Lösch- und Bergebereitschaft (FuB) von der Bezirkswarnzentrale Rohrbach zur Hilfeleistung nach Freistadt alarmiert.

FF Kamerad Sepp Leitenmüller bei der Wasserbeseitigung in einem Wohnraum

8 Kameraden der FF-Lembach fuhren mit dem Tanklöschfahrzeug und mit dem Kommandofahrzeug nach Freistadt zum Sammelplatz. Im Kommandofahrzeug wurde auch die Tragkraftspritze mit transportiert. Von dort aus wurden wir sofort zu einem Haus beordert, wo wir das Wasser aus der Wohnung abpumpen und absaugen mußten.

Einsatz der FF Lembach in Kefermarkt

Nachmittags wurden wir zu einem weiteren Einsatz nach Kefermarkt gerufen, wo das Schadensausmaß eigentlich noch größer war.
Wir hatten alle Hände voll zu tun, um zwei große Wohnanlagen im Kellerraum zur Gänze trocken legen konnten.

FF Kamerad Berthold Reinthaler beim Auspumpen des Kellertraktes

Die Tragkraftspritze und die Tauchpumpen waren im Dauereinsatz.

Um 19:00 Uhr mußten wir noch beim Auspumpen eines Einfamilienhauses helfen, bei dem der Keller bis zur Decke unter Wasser stand.
Durch die Wassermassen wurde der Öltank der Heizungsanlage ausgehoben und so stark beschädigt, dass einige tausend Liter Heizöl ausflossen. Hiezu musst ein Spezialfahrzeug einer Firma zum Ölabsaugen beauftragt werden.

Nach der Einteilung ins Hochwassergebiet Kefermarkt

Der Einsatz in Kefermarkt endete um 20:00 Uhr.Um 22.00 Uhr rückte die F.F.Lembach wieder ins Zeughaus ein.

Profilbild von Freiwillige Feuerwehr (FF)
Freiwillige Feuerwehr (FF) Daniel PÜHRINGER Sicherheit
Verfasst am: 09.08.2002
Zugriffe: 118