Besitzerwechsel bei der Ameisbergwarte

Turm soll auch weiterhin für Besucher offen bleiben

ATZESBERG (02.11.2005) – Markus und Claudia Kneidinger erwarben vor kurzem die Ameisbergwarte von der Familie Brandl aus Linz. Die Warte soll für Wohn- und Freizeitzwecke genutzt werden. Der Aussichtsturm wird aber weiterhin für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Gaststube (Pächterin Dagmar Schaffelhofer) bleibt ebenfalls offen.

Kurz zur Geschichte – 1903 wurde mit dem Bau der Ameisbergwarte begonnen. Die Initiatoren waren der Mundartdichter Norbert Hanrieder und der Lembacher Bezirkrichter Moritz Scheibl. Nach mehreren Besitzerwechseln in den folgenden Jahren erwarb 1932 die Familie Brandl die Ameisbergwarte.

Aktuelles zur Ameisbergwarte unter http://www.ameisberg.at

Profilbild von Lembach Online
Lembach Online Josef REINTHALER Medien
Verfasst am: 02.12.2005
Zugriffe: 604