PENSION SCHÖLLER in Lembach

Der ganz normale Wahnsinn - THEATER Pension Schöller - ab 3. November 2007 in der ALFONS Dorfner Halle

LEMBACH (20.10.2007) – Der neu gegründete Theaterverein Lembach ( www.theatergruppelembach.at ) nimmt sich nach „Othello darf nicht platzen“ und „E noamal“ heuer wieder einen echten Klassiker vor: „Pension Schöller“, ein Lustspiel in 2 Akten von Jacoby-Laufs.

Viele Theaterfreunde werden sicherlich die im ORF oftmals wiederholten Aufführungen dieses Theaterstückes kennen, wo u.a. Ossy Kolmann, Maxi Böhm und auch Helmut Lohner in der berühmt-berüchtigten Pension Schöller die Lachmuskeln der Zuseher zum Marathon angeregt haben.

Die beiden Regisseure – Mag. Andrea Zaglmayr und Wolfgang Altendorfer – haben sich bei ihrem Regie-Debut also durchaus anspruchsvolle Kost vorgenommen. Seit Monaten wird schon fleißigst geprobt, großteils im Keller unter der Alfons-Dorfner-Bühne. Seit letzter Woche wird bereits mit Kostümen geprobt, sodass man sich den szenischen Ablauf schon sehr gut vorstellen kann.

Hier ein 30-Sekunden-Ton-Video-Clip, aufgenommen bei einer der letzten Proben. Nur für Leser mit Breitband-Internet:

(ACHTUNG: Auf den Abspielknopf in der Mitte des folgendes Bildes drücken und den PC-Lautsprecher einschalten!)

Und noch ein paar Fotos von den Proben:

Schriftstellerin Josefin Krüger nimmt Onkel Klapproth in die Zange …
Das turtelnde Gaunerpärchen Alfred und Friederike
Weltreisender Bernhardy will Unternehmer Klapproth für seine Pläne begeistern …
Jirschina
Wenn das liebe L nicht wär‘, dann wär‘ das Leben nur halb so schwer …
Profilbild von Theatergruppe
Theatergruppe Josef REINTHALER
Verfasst am: 20.10.2007
Zugriffe: 4.083