Sportler aus Hörbich bei WM und Olympia dabei

Markus Rothberger und Johannes Wipplinger haben an Großereignissen teilgenommen

HÖRBICH (04.03.2010) – Der gebürtige Hörbicher Johannes Wipplinger durfte nach mehreren guten Platzierungen in internationalen Wettkämpfen heuer erstmals bei den Olympischen Spielen in Vancouver im Vierbobteam an den Start gehen.

Nachdem Johannes Wipplinger ursprünglich nicht nominiert wurde, kam schließlich kurzfristig die große Überraschung, dass er für den verletzten Martin Lachkovics zum Einsatz kommt. Leider ist das Vierbob-Team (Wolfgang Stampfer, Jürgen Mayer, Christian Hackl und Johannes Wipplinger) bereits im ersten Durchgang gestürzt, zum Glück erlitten die Sportler nur leichte Blessuren. Am Bob entstand jedoch ein Totalschaden, sodass ein Antreten bei den restlichen drei Läufen nicht mehr möglich war.

Markus Rothberger in den Top-Ten beim WM-Debüt

Besser verlief hingegen das WM-Debüt für den gebürtigen Hörbicher Markus Rothberger, der bei der Wintertriathlon-WM in Norwegen den 9. Rang erreichte.

Der Bewerb war aufgrund der hohen Schneelage und der vielen steilen Anstiege mit tiefen Spuren bei minus 10 Grad sehr anspruchsvoll. Der Wintertriathlon besteht aus 6 km Laufen, 14,5 km Mountainbiken und 10 km Langlauf-Skating.

Für die Weltmeisterschaft qualifiziert hat sich Markus Rothberger mit dem Vizestaatsmeistertitel beim Weltcup in Kaprun, der zusätzlich auch als Staatsmeisterschaft und oberösterreichische Landesmeisterschaft gewertet wurde.

Sein nächstes sportliches Ziel ist das Weltcup-Finale in Mals (Südtirol), wo er am Sonntag, 14. März 2010 vorne mitmischen will.

Profilbild von Verena WÖGERBAUER
Verena Heitzinger Verena WÖGERBAUER
Verfasst am: 04.03.2010
Zugriffe: 402