Schlank und trotzdem satt – wer abnehmen will muss essen

Ein sehr interessanter Vortrag von Diätologin Karin Fischer

LEMBACH (07.12.2010) – Bei einem interessanten Vortrag am 15. November 2010 vermittelte Diätologin Karin Fischer als kompetente Referentin viele wissenswerte Informationen.
Abnehmen wird häufig mit hungern gleichgesetzt, viele von uns haben schon so manche „Crash – Diät“ hinter sich. Zu schnelle Gewichtsreduktion vermindert nur Muskelmasse und Wasser im Körper, das Fett bleibt erhalten. Eine neuerliche Gewichtszunahme nach der Diät ist die Folge.
Wer dauerhaft schlank werden und auch bleiben will sollte über einen längeren Zeitraum nicht mehr als ein halbes bis ein Kilo pro Woche abnehmen.

Es gilt die richtigen Lebensmittel zu wählen und Fett so gut es geht einzusparen. Um die Fettverbrennung anzukurbeln sollten wir am Tag nur drei Mahlzeiten zu uns nehmen und zwischen den Mahlzeiten sollte ein Abstand von 4-6 Stunden sein (minimale Insulinausschüttung).
Frau Fischer stellte sehr anschaulich die verschiedensten Lebensmittel und ihre Kalorien dar.

Natürlich spielt auch Bewegung eine große Rolle, jeder Schritt zählt!

Wussten Sie, dass Sie nach einem deftigen Menü (Schweinsbraten, eine halbe Bier und ein Stück Torte) sieben Stunden gehen müssten um die zugeführten Kalorien zu verbrennen?

Frau Fischer bietet für alle Interessierte ein Ernährungstraining an. Gestartet wird Mitte Jänner, vorgesehen sind acht Abende (Montag). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist bitten wir um eine Anmeldung am Gemeindeamt.

Energy Drinks

sind Kalorienbomben, da sie sehr viel Zucker enthalten. Der Zucker schadet den Zähnen und macht dick. Lässt man den Zucker weg, bleibt nicht mehr viel übrig. Das Aufputschmittel ist immer Koffein, 250ml Energiegetränk enthalten etwa gleich viel Koffein wie eine Tasse Kaffee.
Energiegetränke sind vom Ernährungsstandpunkt absolut überflüssig. Es gibt genügend gesunde Lebensmittel mit den notwendigen Vitaminen, die eine natürliche Energie im Körper wecken.
Viele unserer Kinder kaufen sich in der Mittagspause und auch schon vor der Schule diese Drinks (was wahrscheinlich die wenigsten Eltern wissen). Ich glaube wir können nicht früh genug damit anfangen unsere Kinder für eine gesunde Ernährung zu begeistern und das Kaufverhalten unserer Kinder zu hinterfragen.

Terminvorschau

14. Jänner 2011 um 19.00 Uhr Wirbelsäulengesundheit (6Abende) mit Elisabeth Gahleitner, Akad. Psychosoziale Gesundheitstrainerin. Anmeldung Gemeindeamt.

2. März 2011 um 18:30 (5 Abende) HS Turnsaal Qi Gong –Kurs Anmeldung Gemeindeamt
Qi Gong ist Teil der chinesischen Medizin, fördert die körperliche, seelische und geistige Beweglichkeit.

Profilbild von Gesunde Gemeinde
Gesunde Gemeinde Verena WÖGERBAUER Gesundheit
Verfasst am: 07.12.2010
Zugriffe: 616