Neues von Dirigent Manfred Mayrhofer

Erfolgreiche Auftritte in Italien und Spanien

ITALIEN – SPANIEN. Nach einer sehr erfolgreichen „Missa solemnis“ im Dom Reale in Palermo und einem herzlich aufgenommenen Neujahrskonzert im Opernhaus Catania auf Sizilien — übrigens eines der schönsten Italiens — brachte der oö. Dirigent Manfred Mayrhofer nun Wiener Atmosphäre nach Spanien.

Im Teatro de la Maestranza in Sevilla dirigierte er Werke von Johann Strauss Vater und Sohn, Emil Nikolaus von Reznicek und Franz von Suppé. Das Publikum ließ sich bald von den dort eher unbekannten Nummern gefangen nehmen und war sehr beifallsfreudig.

Der aus Lembach (Bezirk Rohrbach) stammende Dirigent, Bruder des Linzer Jeunesse-Chor-Leiters Wolfgang Mayrhofer, wird außerdem heuer bei den Seefestspielen in Mörbisch (14. Juli bis 28. August) bei der Operette „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauß den Taktstock schwingen.

Bereits seit 18. Dezember und noch bis 27. Februar steht der frühere Chefdirigent des Linzer Bruckner Orchesters (1985-1992) an der renommierten Semperoper in Dresden am Pult der Operette „Die Fledermaus“, ebenfalls von Strauß.

Quelle: volksblatt.at (g.hö.) vom Samstag den 8. Jänner 2011

Profilbild von Lembach Online
Lembach Online Josef REINTHALER Medien
Verfasst am: 08.01.2011
Zugriffe: 1.788