Lebendige Katze im Tierkörperverwertungs-Container gefunden

Bediensteter der Tierkörperverwertung rettete Katze das Leben

LEMBACH (06.02.2014) – Glück hatte eine dreijährige Katze gestern in Lembach. Der aufmerksame Fahrer der Tierkörperverwertung bemerkte, dass sich im Container beim Altstoff-Sammelzentrum noch eine lebende Katze befindet.

Gemeindearbeiter brachten das Katzerl zum Tierarzt Andreas Jerzö nach Neufelden. „Das Tier war in einem erbärmlichen Zustand, war aber eigentlich ganz zutraulich. Ich habe es gewaschen und getrocknet“, sagt er. Laut Jerzö handelt es sich um eine zwei bis drei Jahre alte, dreifärbige Langhaarkatze. Wie das Tier in den Container kommen konnte, bleibt offen. Grund zur Spekulation gibt aber die Tatsache, dass es vor einigen Jahren in Lembach bereits einen ähnlichen Fall gegeben hat. Auszuschließen ist, dass die Katze selbst in den TKV-Sammelcontainer geklettert ist. Der Deckel des gekühlten Behälters fällt nämlich von selbst wieder zu.

Ekelhafter „Lausbubenstreich“

Nicht unwahrscheinlich ist, dass es sich um einen ekelhaften „Lausbubenstreich“ handelt. Die Polizei ermittelt zwar gegen unbekannt, konkrete Aussagen könne man aber noch nicht treffen. Sollte es sich um einen Streich handeln, müssten allerdings jugendliche oder erwachsene Täter am Werk gewesen sein. Für Kinder befinden sich die Deckel des Containers zu weit oben.

Auch Unfall möglich

Es könnte natürlich auch sein, dass die Katze von einem Auto erfasst worden war und der Fahrer glaubte, das Tier sei tot, bevor er es in den Container geworfen hat. Dagegen spricht, dass die Katze laut Tierarzt völlig unverletzt aus ihrem Gefängnis befreit werden konnte. Fest steht, dass es nur der Aufmerksamkeit des Sammelwagen-Fahrers der TKV geschuldet ist, dass die junge Katze überhaupt noch lebt. Ein tierfreundlicher Gemeindebediensteter brachte die gerettete Katze in die Kleintierordination Neufelden.

Tierarzt Andreas Jerzö bittet den Katzenbesitzer, sich bei ihm zu melden.

Quelle: OÖ Nachrichten vom 7. Februar 2014

Verfasst am: 07.02.2014
Zugriffe: 1.226