READ MY LIPS bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr

Bürgermeister gibt Datum des Neubaus des Feuerwehrhauses bekannt

LEMBACH – GH HADERER (09.01.2015) – Kommandant Max Öller zeichnete auch heuer wieder für eine äußerst flott durchgeführte Jahreshauptversammlung verantwortlich. Trotz des flotten Ablaufes kamen die wesentlichen Informationen des vergangenen Jahres keineswegs zu kurz. Die jeweiligen Bereichsverantwortlichen berichteten kurz und prägnant über das abgelaufene Feuerwehr-Jahr:

vlnr.: Schriftführer Schinkinger, Atemschutzwart HBM Michael Knapp, Gerätewart AW Helmut Ruezhofer, Funk- und Lotsenkommandant HBM Markus Pröll, Jugendbericht HBM Andreas Pühringer, Bewerbsgruppen-Verantwortlicher LM Siedfried Ruezhofer, Kassier AW Franz Fuchs

Ein kurzer Überblick über einige Tätigkeiten im abgelaufenen Jahr:

Wie jedes Jahr, gab es auch heuer wieder einige Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr sowie für den Bereich Jugend:

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Sepp Bröderbauer

FF-Bezirkskommandant Bröderbauer betonte in seiner Ansprache, dass Lembach das „Feuerwehr-ABC“ bestens beherrsche, insbesondere im Ausbildungs- und Jugendbereich, aber auch bei FF-Aktivitäten, die über den Ortsbereich hinausgingen.

Bröderbauer gab auch noch ein paar News aus dem Bezirk bzw. vom LFK (Landesfeuerwehrkommando) weiter, wie z.B., dass künftig bei bei Einsätzen (ab Alarmstufe 2) immer auch der jeweilige Abschnittsfeuerwehrkommandant kontaktiert wird. Oder dass Wärmebildkameras (ab ca. 2000 €) für Feuerwehren angeschafft werden sollten, da diese schon fast zur Standardausrüstung zu rechnen seien.

Eine weitere Initiative der österr. Feuerwehren ist, dass örtliche Feuerwehren eruieren sollten, inwieweit bzw. wie lang diese einem jederzeit möglichen Strom-black-Out in der eigenen Gemeinde standhalten könnten.

Außerdem soll es künftig pro Bezirks ein bis zwei ausgebildete Feuerwehrmänner bzw. -frauen geben, welche im Bereich Stressverarbeitung der Einsatzkräfte nach schweren (Verkehrs-)unfällen oder Katastrophen zum Einsatz kommen.

FF-Jugendverantwortliche werden künftig auch in jedem Kommando einen ständigen „Sitz“ haben, um so die Nachwuchsarbeit zu einem Dauerthema zu machen.

Entwurf des neuen Feuerwehrhauses

Bgm. Herbert Kümpfmüller kündigt baldigen Spatenstich an

In seiner Ansprache ging der Lembacher Bürgermeister darauf ein, dass er mittlerweile schon 25 Jahre Ansprachen bei der FF-JHV halte und ihm das in all den Jahren nie zur lästigen Pflicht geworden ist. Er schätze die Arbeit der Feuerwehrkameraden sehr und sei sich der Wichtigkeit einer technisch und personell bestens ausgerüsteten Feuerwehr voll bewusst, so Herbert Kumpfmüller.

Und jetzt sei es eben an der Zeit, dass nach vielen Umbauten, Ergänzungen, Erweiterungen auch ganz konkret am Neubau eines zeitgemäßen Feuerwehrhauses an einem attraktiven Standort gearbeitet wird. Erste Entwürfe gibt es bereits (siehe oben), der Standort sei mit der alten Kläranlage bereits fix und die Finanzierung ist größtenteils (auch jene vom Land) bereits geregelt.
Gerüchte, wonach auch die Reiterhalle oder das Straßenmeistereigelände im Spiel seien, seien völlig haltlos, so der Bgm.

READ MY LIPS

Und da man mittlerweile auch davon abgekommen ist, den Neubau des Feuerwehrhauses an den Umbau der Schule zu koppeln (zuerst die Schule, dann die Feuerwehr), stehe nun einem Baubeginn ab 2016 nichts mehr im Wege. Diese klare Aussage des obersten Gemeindehüters kann man auch hier in diesem Youtube-Video (ca. 60 sekunden) nachprüfen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die FF-JHV war wie immer sehr gut besucht, auch die Vertreter der Banken, Gemeinde, Gendarmerie, Rotes Kreuz, Union, etc. waren anwesend.

Haben wir bereits bei der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses eine FF-Mädchen-Gruppe in Lembach?

Spannend wird es auf jeden Fall, ob sich nach Vollendung des Neubaus in ca. 3 Jahren auch gleichzeitig eine junge Feuerwehr-Mädchen-Gruppe bildet, da ja nun das bisherige Argument der nicht vorhandenen getrennten Sanitärbereiche mit Sicherheit wegfallen dürfte. Auf jeden Fall könnte man ja schon jetzt mit „Vorarbeiten“ bzw. Überzeugungsarbeit in der FF Lembach beginnen .. wäre eigentlich eine Aufgabe der FF-Jugend.

Profilbild von Freiwillige Feuerwehr (FF)
Freiwillige Feuerwehr (FF) Josef REINTHALER Sicherheit
Verfasst am: 10.01.2015
Zugriffe: 733