Stellenausschreibungen für Pflegepersonal des Sozialhilfeverbandes Rohrbach

Der Sozialhilfeverband Rohrbach sucht...

Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Voll- oder Teilzeitbeschäftigung

Aufgaben:
– Tätigkeiten, die nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz vorgesehen sind
– eigenverantwortliche Mitwirkung bei der Umsetzung aktivierender ganzheitlicher Pflege
– Mitwirkung in der Grundpflege

Voraussetzungen:
– Gesundheits- und Krankenpflegediplom (oder gleichwertig anerkannte Ausbildung) und Eintragung im Gesundheitsberuferegister
– Verständnis und Geschick im Umgang mit älteren, pflegebedürftigen oder dementen Bewohner/innen und deren Angehörigen
– Bereitschaft zu selbständigem und verantwortungsvollem Arbeiten
– Teamfähigkeit und freundliche Umgangsformen
– Bereitschaft zur Weiterbildung
– Einverständnis zur Leistung von Turnusdiensten (mit Wochenend- bzw. Nachtdiensten) und zur flexiblen Dienstzeitgestaltung
– Erfahrung in der Betreuung älterer Menschen erwünscht
– Kenntnisse/Erfahrung in der elektronischen Pflegeplanung und -dokumentation erwünscht

Pflegefachassistent/innen

Voll- oder Teilzeitbeschäftigung

Aufgaben:
– Tätigkeiten, die nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz vorgesehen sind
– Mitwirkung bei der Umsetzung aktivierender ganzheitlicher Pflege

Voraussetzungen:
– Ausbildung als Pflegefachassistent/in und Eintragung im Gesundheitsberuferegister
– Einverständnis zur Leistung von Turnusdiensten (mit Wochenend- bzw. Nachtdiensten) und flexiblen Dienstzeitgestaltung
– Verständnis und Geschick im Umgang mit älteren, pflegebedürftigen oder dementen
– Bewohner/innen und deren Angehörigen
– Teamfähigkeit und freundliche Umgangsformen
– Bereitschaft zum selbständigen und verantwortungsvollen Arbeiten und zur Weiterbildung
– Erfahrung in der Betreuung älterer Menschen ist erwünscht

Fach- oder Diplom-Sozialbetreuer/innen „Altenarbeit“ oder „Behindertenarbeit“ bzw. Altenfachbetreuer/innen

Voll- oder Teilzeitbeschäftigung

Aufgaben:
– Tätigkeiten, die nach dem OÖ. Sozialberufegesetz und dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz vorgesehen sind
– Mitwirkung bei der Umsetzung aktivierender ganzheitlicher Pflege

Voraussetzungen:
– abgeschlossene Ausbildung als Fachsozialbetreuer/in mit dem Schwerpunkt „Altenarbeit“ oder „Behindertenarbeit“ bzw. als Altenfachbetreuer/in und Eintragung im Gesundheitsberuferegister
– Einverständnis zur Leistung von Turnusdiensten (mit Wochenend- bzw. Nachtdiensten) und flexiblen Dienstzeitgestaltung
– Geschick beim Umgang mit den älteren und pflegebedürftigen Heimbewohner/innen und deren Angehörigen
– Teamfähigkeit und freundliche Umgangsformen
– Bereitschaft zum selbständigen und verantwortungsvollen Arbeiten und zur Weiterbildung
– Erfahrung in der Betreuung älterer Menschen ist erwünscht

Heimhelfer/innen (teilbeschäftigt)

Aufgaben:
– Unterstützung der HeimbewohnerInnen bei den Aktivitäten des täglichen Lebens im Sinn der Unterstützung von Eigenaktivitäten und Hilfe zur Selbsthilfe
– Durchführung hauswirtschaftlicher Tätigkeiten
– Unterstützung bei der Basisversorgung im Rahmen der berufsrechtlichen Vorschriften

Voraussetzungen:
– Ausbildung als Heimhelfer/in nach der Oö. Sozialberufegesetz (mit der Ergänzungsausbildung „Unterstützung bei der Basisversorgung“)
– Einverständnis zur Leistung von Turnusdiensten (mit Wochenenddiensten) und zur flexiblen Dienstzeitgestaltung
– freundliche Umgangsformen sowie Achtung und Wertschätzung der Persönlichkeit der BewohnerInnen und gutes Beobachtungsvermögen
– Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
– Kommunikationsfähigkeit und Kritikfähigkeit
– Bereitschaft zur Weiterbildung
– Erfahrung in der Betreuung älterer Menschen ist erwünscht

Allgemeine Anstellungserfordernisse:

– Österreichische Staatsbürgerschaft (bzw. Staatsangehörigkeit eines Landes, dessen Angehörigen auf Grund von Staatsverträgen im Rahmen der europäischen Integration dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren sind wie Inländern)
– persönliche, fachliche und gesundheitliche Eignung für die vorgesehene Verwendung
– für männliche Bewerber: abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst

Bewerbungen mit Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnissen und Dienstzeitbestätigungen sind direkt an die
Bezirksalten- und Pflegeheime oder an den Sozialhilfeverband Rohrbach, 4150 Rohrbach-Berg,
Am Teich 1, zu richten.

Eine elektronische Bewerbung ist unter bewerbung.shv möglich. Bewerbungsformulare liegen
bei den Gemeindeämtern, bei den Bezirksalten- und Pflegeheimen sowie in der SHV-Geschäftsstelle auf. Bereits vorgemerkte Bewerbungen werden in das Auswahlverfahren, das nach den Bestimmungen des Oö. Gemeinde-Dienstrechts- und Gehaltsgesetzes 2002 durchgeführt wird, einbezogen.Etwaige Kosten im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren
(z.B. Fahrtspesen) können nicht ersetzt werden.

Bewerbungsfristen: 18.10.2019 bzw. 19.11.2019

Bei absehbarem Bedarf werden die bis zur Bewerbungsfrist vorliegenden Ansuchen in das
Auswahlverfahren (mit Vorstellungsgespräch) einbezogen. Etwaige Kosten im Zusammenhang mit
diesem Auswahlverfahren (z.B. Fahrtspesen) können nicht ersetzt werden.
Die Aufnahmen erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis zum Sozialhilfeverband Rohrbach.
Entlohnung: gemäß Oö. Gemeinde-Dienstrechts- und Gehaltsgesetz 2002 in Funktionslaufbahn
GD 16, GD 18 bzw. GD 21, zuzüglich Nebengebühren.

Für nähere Auskünfte stehen Ihnen die Heimleiter/innen und Pflegedienstleiter/innen der
Bezirksalten- und Pflegeheime sowie OAR. Gottfried Reiter (SHV-Geschäftsstelle bei der
Bezirkshauptmannschaft Rohrbach, Tel.07289/8851-69320) gerne zur Verfügung.

Profilbild von Lembach MARKTGEMEINDE
Marktgemeinde Lembach - Carina Pichler Lembach MARKTGEMEINDE
Verfasst am: 02.10.2019
Zugriffe: 1.007