Beginn des A1-Breitbandausbaus in der Gemeinde Lembach

UPDATE am 20. Juni 2024 - Mit dem A1-Infoabend am 13. Juni ist der offizielle Startschuss für den Breitbandausbau mittels Glasfaser in Lembach gefallen. Mit genauem Ausbauplan sowie offene Fragen & Antworten

LEMBACH. Am 13. Juni 2024 fand in der Alfons-Dorfner-Halle der A1-Infoabend statt, der den offiziellen Start des Breitbandausbaus in der Marktgemeinde Lembach markierte. Mit diesem Projekt zielt A1 als Netzerbauer darauf ab, rund 93 Prozent der Lembacher Haushalte mit hochleistungsfähigem Glasfaserinternet zu versorgen.

A1-Infoabend

Die Startveranstaltung war sehr gut besucht, was das große Interesse und den Bedarf der Bevölkerung nach einer besseren Internetanbindung widerspiegelt. Christian Sternbauer, A1-OÖ Breitbandkoordinator, erläuterte in seinem Referat das Glasfaserprojekt und stellte sich danach den Fragen des Publikums. Zusätzlich boten Ansprechpartner von A1, Spusu und Drei (Magenta fehlte) detaillierte Informationen und Beratung für die Besucher an.

Sehr guter Besuch am A1-Infoabend (Foto: Lembach Online)

Festlegung des Ausbaubereichs

Die Festlegung des definierten Ausbaubereichs wurde allein von A1 festgelegt und enthält keinerlei Mitspracherecht seitens der Gemeindeverantwortlichen. Für den Ausbau der derzeit noch ausgesparten Haushalte gibt es seitens der A1 derzeit leider keine Zeitangaben.

Was tun, wenn man nicht auf dem Breitband-Ausbauplan ist?

Für jene (Lembacher), welche derzeit nicht auf dem u.a. erdkabel-gebundenen A1-Breitband – Ausbauplan aufscheinen, gibt es aktuell wohl nur spezialisierte satelliten-gebundene Anbieter, welche Breitband zumindest in einer Basisversion auch in abgelegenen Gegenden verfügbar machen können (z.B. www.Starlink.com von Tesla-Elektroauto-Chef Elon Musk). Das ist nur ein Hinweis, keine Empfehlung für starlink.com (firmeneigene Angaben zu Download- und Upload-Bandbreiten je nach Tarif).

Der Ausbauplan für Lembach

Das von der A1 definierte – und derzeit nicht veränderbare !! – Ausbaugebiet in der Marktgemeinde Lembach.

Technische Details und Ablauf des Projekts

Das Glasfaserprojekt wird in zwei Bauphasen durchgeführt:

  1. Erste Bauphase: Start im Herbst 2025, umfasst das Kerngebiet Lembach.
  2. Zweite Bauphase: Abhängig vom Fortschritt der ersten Phase und voraussichtlich bis Ende 2027 abgeschlossen.

Das Projekt wird bis zur Fertigstellung 2027 in zwei Baulosen abgewickelt.

A1 fungiert dabei als Netzhersteller und Betreiber, während Spusu, Drei, Magenta aber auch A1 als Providerpartner beteiligt sind. Der Ausbau wird durch eine enge Zusammenarbeit dieser Firmen gewährleistet.

Vorvermarktungsphase und Konditionen

Ab dem Infoabend beginnt eine 12-wöchige Vorvermarktungsphase. In dieser Zeit können Vorortgespräche mit Experten der beteiligten Firmen geführt werden, um die Möglichkeiten der Einbringung Glasfaserzugangs in die jeweiligen Haushalte abzuklären. In dieser Phase werden zudem sehr günstige Konditionen für den Glasfaseranschluss angeboten.

Die Kosten für den Glasfaser-Anschluss betragen für kurze Zeit nur 300 Euro !!

Zitat Vize-Bgm. Richtsfeld Reinhard: „Laut bestätigter Auskunft von A1 zahlen Lembacher Haushalte auch bei einem Anschluss OHNE laufenden Tarif (d.h. OHNE den Anschluss auch gleich zu nutzen) ebenfalls nur € 300,00 anstatt € 600,00 Anschlussgebühr. Das ist ein Sondertarif für die Marktgemeinde Lembach. Daher steht das in diversen Webseiten oder allgemeinen Prospekten (z.B. Spusu und Drei) nicht so drinnen.“

Nach Ablauf der Vorvermarktungsphase bzw. nach dem Baubeginn können diese Kosten ansteigen. Da ein verspäteter und im Projekt nicht mehr umsetzbarer Antrag auf Glasfaserzugang wesentlich kostspieliger ist, wird ein Anschluss im Zuge des jetzigen Ausbaus angeraten.“

Zusätzliche Kosten könnten (falls die Arbeiten nicht unentgeltlich in Eigenregie durchgeführt werden) auch durch Grabungsarbeiten von der Grundstücksgrenze bis ins Haus entstehen. Auch hier gibt es bis zum Baubeginn günstige Pauschalen seitens A1. Sei es für reine oberflächliche Grabungsarbeiten, für die Beseitigung und Wiederherstellung von festem Oberflächenmaterial im Zuge dieser Grabung oder zur Herstellung von Mauerdurchlässen für die Einführung des Glasfaserleerrohrs.

Grundstücke ohne Häuser

Für Grundstücke ohne Bebauung (Baugründe, etc.) wird der Leitungsbetreiber A1 in den nächsten 1 bis 3 Jahren wahrscheinlich von sich aus auf die Grundeigentümer zukommen, um die Genehmigung einzuholen, die Glasfaserkabel bis an die Grundgrenze legen zu können (Absichtserklärung der A1 lt. Reinhard Richtsfeld).

Beratung und Unterstützung

Rückfragen zu den Vorortkosten bzw. zu den Breitbandtarifen können direkt bei A1, Spusu, Drei, oder Magenta gestellt werden. Experten und kompetente Ansprechpartner dieser Firmen sind derzeit im gesamten Gemeindegebiet unterwegs, um die Bürgerinnen und Bürger in sogenannten Vorortgesprächen umfassend zu informieren und zu unterstützen.

A1 – Berater:              06645292137 (Mulalic Jusuf)

Drei-Berater:              06607923760 (Guido Emonds)

Spusu-Berater:            06706550566 (Maksimovic Alexandar)

Magenta Glasfaser:    0800 700 765

Fazit

Der Beginn des Breitbandausbaus in Lembach stellt einen bedeutenden Schritt in Richtung Digitalisierung und Zukunftssicherung der Gemeinde dar. Mit der Beteiligung von A1 und seinen Partnern Spusu, Magenta und Drei wird ein leistungsfähiges und zuverlässiges Glasfasernetz aufgebaut, das die Lebensqualität und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit der Region erheblich verbessern wird.


Zusätzliche Infos

Weitere detaillierte Infos (PDF | 1,60 MB) aus der A1-Präsentation von A1-Breitbandkoordinator Christian Sternbauer (anlässlich des Breitbandvortrages in der Alfons Dorfner Halle):
–> https://www.lembach-online.at/wp-content/uploads/2024/06/19/praesentation-a1-infoaben13.6-1.pdf


ACHTUNG: Die Anschlusskosten für die Nutzung von Breitband in Lembach betragen sowohl MIT als auch OHNE laufenden Tarif lediglich 300 Euro. Dieser sehr günstige Preis gilt jedoch nur für die 12-wöchige Vorvermarktungsphase, die ab jetzt beginnt (siehe weiter oben). Das wird auf der u.a. Web-Seite von Spusu noch anders beantwortet.

Fragen & Antworten: Der Breitband-Anbieter Spusu hat auf u.a. Webseite die häufigsten Fragen im Zusammenhang mit dem Glasfaser-Ausbau kurz und prägnant beantwortet, welche natürlich sinngemäß auch für alle anderen Anbieter (A1, Drei, Magenta) gelten … und natürlich unsererseits keine Bevorzugung von Spusu darstellen:
–> https://www.spusu.at/glasfasertarife (bitte nach dem Klicken sofort ganz nach unten scrollen zu dem Abschnitt „Häufige Fragen“)

Profilbild von Lembach Online
Lembach Online Reinhard RICHTSFELD Medien
Verfasst am: 19.06.2024
Zugriffe: 242