Verlängertes Rad-Wochenende in Südtirol

Einfach frei sein aus eigener Kraft!

LEMBACH (28.05.2006) – 31 Radfahrer der Sektion Ski Lembach fuhren unter der Leitung des erfahrenen Reiseleiter Franz Lackinger den Etschradweg vom 24. bis 28. Mai 2006 von Imst in Tirol bis Auer in Südtirol.

Routenbeschreibung:

Von Imst nach Mals (100 km)
Von Imst mit dem Rad am Inn entlang, vorbei am Kloster Zams nach Landeck. Bustransfer nach Nauders. Die sportlichen Fahrer fuhren den 40 km langen Reschenpass mit dem Rad durch. Knapp 100 Höhenmeter blieben für die gesamte Gruppe hinauf zum Reschenpass. Abfahrt an den Reschensee vorbei am versunkenen Dorf Graun, wo nur mehr der Kirchturm herausragt und weiter auf Nebenwegen über Burgeis am Fuße der Marienburg, nach Mals (vieltürmiger Ortskern).

Von Mals nach Meran (68 km)
Von Mals radelten wir zunächst nach Glurns (vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer) über die Montaniruinen durch Schlanders hinunter nach Meran. Burgen und Schlösser (u.a. Schloss Juval – Bergsteiger Reinhold Messner) liegen am oder hoch über dem Weg. Wir genossen radelnd die Landschaft mit ihrem eindrucksvollen schneebedeckten Ortlermassiv (3900m).
Am Abend durchwanderten wir den 4 km langen Tappeinerweg – die schönste Promenade des Landes hoch über den Dächern Meran – und ließen ihn in den bekannten Lauben von Meran ausklingen.

Von Meran nach Bozen (48 km)
Von Meran ging es im „Überetschtal“ nach Bozen. Wir radelten der „Südtiroler Weinstraße“ entlang, zwischen herrlichen Obst- und Weingärten und vorbei an vielen wehrhaften Burgen, Schlössern und Ruinen. Über Lana – Nals – Andrian ging es am Schloss Sigmundskron vorbei und weiter entlang der Etsch und dann der Eisack hinein nach Bozen. Unser Reiseleiter Franz Lackinger führte uns bravourös in die Landeshauptstadt direkt vor unser 4 Sterne Hotel Sheraton.
Nachmittags stand ein freier Stadtbummel am Programm. Abends besuchten wir den bekannten Torgglkeller in Kaltern wo wir die verschiedenen Sorten der guten Südtiroler Weine verkosteten.

Von Bozen nach St. Pauls, Kaltern, Kalterer See und Auer (32km)
Ein neu ausgebauter Radweg führte uns verkehrsfrei aus Bozen heraus über die Ortschaften St. Pauls („Dom auf dem Lande“), St. Michael bis nach Kaltern an den Kalterer See. Von dort führte der Radweg gemütlich hinunter bis nach Auer wo unser Busfahrer „Streines“ auf die Verladung unserer Räder wartete.

Unser Busfahrer Franz Streinesberger hat durch die Gepäcksbeförderung viel zur Erleichterung der Tour beigetragen. Auch Wellness und Genuss sind in den 3 und 4 Sterne Hotels nicht zu kurz gekommen. Alles in allem eine bestens organisierte und vom Wetter verwöhnte Radtour, die jedem Teilnehmer gut gefallen hat!

Gratulation an unsere Langstreckenfahrer Wolfgang Wögerbauer und Alois Hartl, die die Strecke von Lembach nach Imst (520 km) mit dem Rad in 3 Tagen zurükgelegt hatten.

Profilbild von Sektion Schi
Sektion Schi Verena WÖGERBAUER Sport
Verfasst am: 26.06.2006
Zugriffe: 323