Tarockrunde

Liebe Leser von Lembach Online!

HISTORIE

Das königliche Tarockspiel hat in Lembach schon eine lange Tradition. Laut Überlieferung wurde in den 1950/60er Jahren in den meisten Gasthäusern ein- bis zweimal wöchentlich tarockiert. Und auch draußen in den Dörfern gab es so manche Tarockabende. Eine Eigenheit an diesem Spiel war, dass es fast in jedem Haus bzw. Dorf kleine Abweichungen bei den Regeln gab, sodass man sich eben auf eine einheitliche Spielweise einigen musste.

Das Tarockspiel war eher eine Freizeitbeschäftigung für die ältere Generation, die Jugend bevorzugte andere Kartenspiele. Das Tarockspiel war auch immer ein fixer Bestandteil des Silvesterabends im Gasthaus Altendorfer. Josef Peherstorfer, ein Lembacher „Urgestein“ im Tarockieren, nahm 1973 in Peilstein erstmals an einem Preistarock teil und organisierte in Lembach 1977 das erste Preistarock in unserer Region. Ab 1981 wurde dann alljährlich ein Preistarock veranstaltet.

Am 6. November 1992 fand im Gasthaus Bruckwirt die inoffizielle Gründungsversammlung der „Tarockrunde-Lembach“ statt. Die offizielle Vereinsgründung erfolgte aber erst am 6. April 1995 im Gasthaus Kislinger. Die Tarockrunde-Lembach beteiligte sich anschließend auch sehr aktiv am Lembacher Vereinsleben, ob bei Eisstockturnieren, Faschingsumzügen oder örtlichen Fußballturnieren. (Quelle Text: Lembacher Heimatbuch)

 

 


Organisationsverantwortlicher
Hubert SCHINKINGER

Profilbild von Tarockrunde
Tarockrunde Freizeit
Beiträge: 18
Zugriffe: 11.954
Profilzugriffe: 14
Top Bericht: Tarock-Ortsmeisterschaft 2011
(1.238 Zugriffe)