Ausflug des Kameradschaftsbundes 2006

Vom Hopfenmuseum in die 'Hopfnstubn'

AuLEMBACH (23.08.2006) – Der diesjährige Ausflug des Kameradschaftsbundes Lembach führte uns wieder einmal nicht so weit fort. Obmann Karl Zinnöcker blieb mit seinen Kameraden und ihren Gattinnen im Bezirk. Mit dem Reiseunternehmen Heinzl aus Pfarrkirchen fuhren wir zum ersten Besichtigungsziel, dem 1. österreichischen Kaffeekannen-Museum der Familie Poschkö in Neufelden.

Bei der äußerst netten Führung durch das Haus konnten wir über 1500 Kaffeekannen aus der ganzen Welt bestaunen, darunter auch so manche Gustostückerl. Die Reise ging dann weiter ins Hansbergland nach St.Ulrich. Nach gut einem Kilometer Wanderung überraschte uns – wie typisch für das heurige Augustwetter – ein starker Regenguss. Schleunigst ging es dann zurück zum Ausgangspunkt. Dort empfing uns, „patsch nass“, der Bürgermeister von St.Ulrich im Hopfenmuseum.

Durch eine sehr interessante Führung im Museum und einem anschließenden Film wurde uns der Anbau- und Weiterverarbeitung von Hopfen sehr anschaulich näher gebracht. Den krönenden Abschluss gab es dann noch in der Hopfenstub´n. Es gab reichliche Kostproben vom Hopfensaft und noch eine sehr ausgiebige Jause.

Am kommenden Donnerstag wandern wir wieder zum NESS am Schilift. Der Kameradschaftsbund ladet alle wanderfreudigen Kameraden mit ihren Frauen herzlich ein.

Bild Mitte ist Kamerad Josef Kehrer. Er feierte den 69. Geburtstag. Links Obmann Karl Zinnöcker und rechts Schriftführer Hubert Schinkinger
Profilbild von Kameradschaftsbund
Kameradschaftsbund Hubert SCHINKINGER Freizeit
Verfasst am: 25.08.2006
Zugriffe: 115